»Wo WIR SIND ist SONNE«

Deutsches Bernsteinmuseum
Kloster Ribnitz

 

Natur- und Kulturgeschichte des Baltischen Bernstens in herausragenden Exponaten

Europas umfassenendste Ausstellung über das »Gold des Nordens«  

spätmittelalterliche Backsteinarchitektur und spannende Sonderausstellungen  

Im Konventsaal - Von Haus zu Haus - Ein Rundgang durch das alte Ribnitz - Was Bauakten erzählen Teil 2"


Beginn 19.30 Uhr

Das Stadtarchiv Ribnitz-Damgarten verfügt über eine umfangreiche Sammlung Ribnitzer Bauakten aus der Zeit zwischen ca. 1880 und 1945. Mit ihrer Hilfe lässt sich die Baugeschichte vieler Ribnitzer Häuser zum Teil lückenlos nachvollziehen. Im Zuge von Sicherungsmaßnahmen der historischen Bauzeichnungen hat Stadtarchivarin Jana Behnke einen Rundgang durch die Stadt zusammengestellt. Nicht nur alte Fassaden werden zu sehen sein, sondern es kann auch anhand der Grundrisse ein Blick in das Innere einiger Wohn- und Geschäftshäuser geworfen werden. Auch Häuser, die längst aus dem Stadtbild verschwunden sind, werden vorgestellt. Teil 2!

 

Wir zeigen die Ausstellung jezt bis Mai 2019!

Die Bernsteinsammlung eines alten Ostpreußen - zeigt Kunstgewerbe aus den 1930er Jahren. Schmuck und Kunstgegenstände der Staatlichen Bernsteinmanufaktur und anderer Hersteller aus Königsberg und herausragende Stücke der ehemaligen Kaiserlichen Majolika-Werkstatt in Cadinen.

 

 

 

Neues Licht für unsere Ausstellungen

Einsparung von Energie und CO²

Die Umstellung der Museumsbeleuchtung auf moderne LED-Technik wurde gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit und aus  Mitteln der Europäischen Union.

 

Kleine Sonderausstellung

Die Heinrich Rasche Orgel in der Ribnitzer Klosterkirche wird restauriert!

Wir haben die Zusage - unsere Orgel bekommt Zuwendungen aus den LEADER - Mitteln des Landkreises Nordvorpommern - Rügen! Das wertvolle Instrument ist gerettet!

Die Firma Jehmlich Orgelbau aus Dresden wird die Restaurierung übernehmen. Das Orgelwerk wird im Juli ausgebaut werden und in Dresden wieder instand gesetzt. Wir freuen uns auf eine Wiedereinweihung des Instruments im Juli/ August 2020.

 

Sie möchten keine Veranstaltung verpassen und regelmäßig informiert werden?

Abonnieren Sie bitte unseren Newsletter! Sie finden ihn unter: über uns

Internationaler Museumstag Sonntag 19. Mai

Der Stadt- und Land-Bote - Eine Blütenlese aus dem ersten Jahrgang 1849

letzte Exemplare noch erhältlich für 3 Euro im Dt. Bernsteinmuseum!