Nächste Veranstaltungen

Im Konventsaal - 27. März 2017 - 19.30 Uhr - Dr. Edwin Sternkiker, Kutter für Moskau – Die Boddenwerft in Damgarten 1948 bis 1951 - Eine Geschichte in Bildern

Beginn 19:30 Uhr

Auf dem ehemaligen Militärflugplatz Pütnitz wurde 1948 die Boddenwerft Damgarten angesiedelt. Bis 1951 wurde der Platz nun im Geist der Zeit friedlich ungenutzt. Es wurden 130 Kutter gebaut, die zum Teil als Reparationsleistung an die Sowjetunion abgeliefert werden mußten. Mit der Entscheidung der Besatzungsmacht, den Flugplatz wieder in Betrieb zu nehmen, endet die kurze Geschichte der Boddenwerft und die sowjetischen Streitkräfte nutzen  das Gelände bis 1994.

Im Konventsaal - 24. April 19:30 Uhr - Dr. Bernd Kasten, Schwerin - Die NS - Euthanasie in der Heilanstalt Schwerin - Sachsenberg 1939 bis 1945

Beginn 19:30 Uhr

Die Heil- und Pflegeanstalt auf dem Schweriner Sachsenberg, im 19. Jahrhundert zur Behandlung psychisch kranker Menschen gegründet, gehört zu den zentralen Orten der nationalsozialistischen Medizinverbrechen auf dem heutigen Gebiet Mecklenburg-Vorpommerns.

Zwischen 1939 und 1945 wurden Patienten aus ganz Mecklenburg nach Schwerin gebracht. Mindestens 1.900 Menschen fielen der NS-„Euthanasie“ zum Opfer, darunter auch Ribnitzer.