Im Konventsaal - Dieses Mal schon am 18. September 2017 19:30 Uhr - Martin Heider, Kustos des Klosters Doberan – Kein Bildersturm – Zisterzienserorden und Kloster Doberan im 16. Jahrhundert.

Der Zisterzienserorden stellte sich gegen die Reformation

Das Wirken Luthers wird sehr bald nach 1517 im Zisterzienserorden wahrgenommen. Auf einem Generalkapitel wurde die Reformation in deutschen Landen erstmals im Jahr 1522 thematisiert! Sie galt als ein Abfallen vom christlichen Glauben. Das Generalkapitel drohte den Sympathisanten des Reformators mit der Exkommunikation.



Erst 1552 kommt es zur Unterzeichnung einer Abdankungsurkunde durch den Abt, in der ihn der Herzog mit einer jährlichen Leibrente von 100 Thalern abfindet. Der Abt mit seinen noch lebenden Mitbrüdern zieht sich in das Tochterkloster Pelplin zurück, in dem er 1564 starb.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Nächste Veranstaltungen